Pokemon Schwarze Edition 2

 

Ich bin über 20 und spiele trotzdem sehr gerne Pokemon. Wenn man mit einem Spiel wie diesem aufgewachsen ist, fällt es schwer wieder davon los zu kommen. Bisher hatte ich die Rote, Blaue, Silberne, Goldene, Rubinrote, Grasgrüne und die Perl Edition. Von dem her kann ich das Spiel an sich ganz gut beurteilen. Zuallererst gibt es viele, die sich über die Namen der neuen Pokemon beschweren. Ich denke, dass es mit der Zeit doch sehr schwer ist auf neue zu kommen. Und wenn man sich ein bisschen in das Spiel hinein denkt, ergeben die meisten Namen auch einen gewissen Sinn. Die Grafik ist im 3D-Stil, was mir sehr gut gefällt. Vor allem die Städte wie Stratos oder die verschiedenen Brücken finde ich sehr gelungen. Weniger gut sind leider die Pokemon, vor allem die eigenen. Diese sind teils doch sehr ungenau dargestellt, was an der dauerhaften Animation liegen kann.

Die Story ist Pokemon-typisch. Man will der beste Trainer werden und muss gleichzeitig noch eine Bande böser Buben zur Strecke bringen. Diese Story ist Programm und ein absolutes Markenzeichen der Serie. Dieses Mal hat man gleich zwei Rivalen, was zu häufigen Kämpfen führt. Ich für meinen Teil finde eben die vielen Duelle mit den Freunden/Rivalen teils etwas nervig. Außerdem kämpft man in jeder Stadt gegen Team Plasma, was für mich persönlich etwas erzwungen wirkt. Weniger ist manchmal eben doch mehr.